So vergrault Canon die Kundschaft

Der ehemalige Platzhirsch Canon, vergrault die Kundschaft und drängt sie in das Lager der Vollformatsysteme. Damit dies funktioniert, verbaut Canon im APSC-Lineup Objektive mit derart schlechten Blendenwerten, um das Crop-System unattraktiv zu machen.

Das Canon jedoch kleine, kompakte Objektive mit exzellenten Blendenwerten verbauen kann, beweißt das EF-M 32mm F1.4 für das M-System.

Kleine und kompakte APSC-Systeme werden daher von Canon systematisch demontiert bis sie letztendlich vollkommen vom Markt verschwinden - obwohl ein großer Bedarf an solchen Systemen existiert. Vielen Anwendern reicht das Smartphone qualitativ nicht aus.

Im übrigen ist Nikon in dieser Beziehung ebenfalls keine Ausnahme. Nikon verschlechtert bewußt Standardobjektive teilweise um eine ganze Blende (z.B. NIKKOR Z 18-140mm), um den Nutzer zum Umstieg zu zwingen.